Loading...

it’s not how good you areit’s how good you want to be

Es kommt nicht darauf an, wie gut du bist. Es kommt darauf an, wie gut du sein willst. Willkommen in der Welt der positiven Psychologie. Egal ob Spitzensportler, ambitionierter Leistungssportler, Nachwuchsathlet, Eltern, Trainer oder Privatperson. Als diplomierter Sportpsychologe, ehemaliger Leistungssportler und erfahrener Coach begleite ich dich im Prozess zur Erschliessung neuer Potentiale und Stärkung deiner Ressourcen.

Überlasse die mentalen Aspekte nicht dem Zufall. Erfolg beginnt im Kopf, Lebensqualität ebenso. Verlasse dich auf deine Intuition und mache den Verstand zu deinem Freund, damit du deine Leistung auch dann abrufen kannst, wenn es zählt. Auf dieser Seite erfährst du mehr über meine Arbeit, den Bereich der Sportpsychologie und der positiven Psychologie. Du findest Übungen und mentale Tricks, die du selbst in die Praxis umsetzen und in deinen (Trainings-)Alltag integrieren kannst.

Christian Birri  –  Psychologe MSc UZH

Sport aus Leidenschaft – Psychologie als Faszination – ergibt zusammen einen begeisterten Sportpsychologen. Nach dem Abschluss Master of Science in Psychologie an der Universität Zürich folgte 2012 die anerkannte Weiterbildung zum diplomierten Sportpsychologen in Wien. Als ehemaliger Leistungssportler schöpfe ich aus einem breiten Erfahrungsschatz. Die Nähe zum Sport und die kollegiale, engagierte Art werden von den Athleten geschätzt.

  • Diplomierter Sportpsychologe – FSP Mitglied

  • Mitglied der SASP – Swiss Association of Sport Psychology

  • innovativ – qualitativ – dynamisch

SPORTPSYCHOLOGISCHE BETREUUNG

Sportpsychologische Betreuung versteht sich als begleitender Prozess zur Verbesserung und Stabilisation der Leistung und Ressourcen. In erster Linie geht es um Beratung und Training psychologischer Fertigkeiten. Dem Prozess geht eine umfassende Standortbestimmung und Zielanalyse voran. Der Sportpsychologe begleitet die Athleten auf diesem Weg und stellt die notwendigen Werkzeuge und Tools zur Verfügung, die sich nach den individuellen Anforderungen richten. Mentale Stärke ist lernbar. Die Wirksamkeit und Effizienz hängt von der Bereitschaft ab, mentale Techniken zu erlernen, trainieren und zu integrieren.

Häufige Themen sportpsychologischer Betreuung sind:

  • Erhöhung von Konzentration, Fokussierung und Aufmerksamkeit
  • Neuro-Feedback Training und HRV-Biofeedback
  • Optimaler Leistungszustand, Flow und Wettkampfvorbereitung
  • Mentale Stärke, Durchhaltewillen und Motivation
  • Strategien zur Emotionsregulation
  • Umgang mit Störfaktoren wie Druck, Nervosität, Rückschlägen oder Niederlagen
  • Verletzungsmanagement und mentales Rehabilitationstraining
  • Auflösung von Blockaden oder Ängsten
  • Verkürzung von Regeneration / Verletzungsprävention
  • Teambildung, Teamgeist und Kommunikation
  • Aufbau und Festigung von Selbstvertrauen / Persönlichkeitsentwicklung

NEWS

501, 2017

Mythos #5 – Mentaltraining ist nur etwas für Spitzensportler

Ok noch einmal. Mental stark wirst du nicht von heute auf morgen. Dazu gehört leider Gottes regelmässiges Training. Damit du aus einem Sammelsurium von mentalen Tools schöpfen kannst, wenn es die Bedingungen verlangen. Das heisst besser schon heute als morgen damit beginnen. Wie in Österreich beispielsweise. Wo Nachwuchsathleten in allen Leistungszentren in die Künste des mentalen Trainings eingeführt werden. Du willst gar keinen Leistungssport betreiben? Macht nichts. Selbst dann kannst du von mentalem Training nur profitieren. Für Deinen Alltag [...]

401, 2017

Mythos #3 – Sportpsychologie / Mentaltraining bringt nichts

Richtig! Wenn dies deiner Überzeugung entspricht, ist es tatsächlich verschwendete Zeit und raus geworfenes Geld. Denn genau wie das Fitnessabo alleine den Muskel nicht wachsen lässt, bringt auch der Besuch beim Sportpsychologen oder Mentaltrainer herzlich wenig, wenn es an Bereitschaft mangelt, mentale Fertigkeiten umzusetzen und regelmässig zu trainieren. Wie es der Name schon sagt, impliziert mentales Training ein regelmässiges Training mentaler Fertigkeiten. Ziel ist es deshalb das mentale Training möglichst nachhaltig in den (Trainings-) Alltag zu integrieren. Wem dies [...]

401, 2017

Mythos #4 – Mentaltraining bringt sofortigen Erfolg

Wie es der Name Mentaltraining bereits impliziert, werden mentale Fertigkeiten nicht über Nacht gelernt, sondern müssen wieder und wieder trainiert und gefestigt werden. Dies weiss der seriöse Sportpsychologe und Mentaltrainer. Zwar kann durch gezielte Impulse von aussen durch einen Mentaltrainer oder Sportpsychologen sehr wohl ein Momentum geschaffen werden, welches zu (kurzfristigem) Erfolg verhilft. Eine nachhaltige Verbesserung der mentalen Stärke kann jedoch nur langfristig und mit regelmässigem Training erreicht werden. Kurzfristige Erfolgsversprechen sind deshalb unseriös. Über glühende Kohle zu gehen [...]

MEHR NEWS

2014-04-06 SHV SUI-CRO 41 Lier Marvin“Durch mentales Training und Visualisation bin ich mir meiner Stärken bewusst und kann diese im richtigen Moment abrufen.”
– Marvin Lier / Nationalspieler Handball 


09_Max_Matissek.jpg.pagespeed.ce.IirzZwL7F6“Mentales Training hilft mir die richtige Wettkampfstimmung zu erreichen”

– Max Matissek – Windsurf Profi 

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Phasellus sem augue, bibendum non nisl et, cursus sollicitudin orci. Class aptent taciti sociosqu ad litora torquent per conubia nostra, per inceptos himenaeos.”

Marvin Lier | Nationalspieler Handball


beat2“Mentale Stärke hilft mir Durchzubeissen selbst dann, wenn mir der Körper etwas anderes signalisieren will”
– Beat Strittmatter – Extremsportler

 

Anatta“Mentale Stärke hilft mir Durchzubeissen selbst dann, wenn mir der Körper etwas anderes signalisieren will”
– Anatta Brändli – Triathletin

KONTAKT

Sportpsychologie Coaching
Seefeldstrasse 178
8008 Zürich
info@sportpsychologie-coaching.com

GET IN TOUCH

Name

E-Mail

Telefon

Betreff

Deine Nachricht